Das Jahr 2014

Fr

28

Mär

2014

unser erstes Lehrvideo

für unsere Freundin Katrin

da Katrin mit Family und Dean wieder Richtung Heimat gezogen sind können wir leider nicht mehr zusammen trainieren.

Als sie uns nach Hilfe in der Unterordnung gebeten hat, habe ich mich kurzum dafür entschieden ein kleines Video für sie zu machen. Anbei das Ergebnis:

0 Kommentare

Seminar bei Petra und Theo Sporrer (28. & 29.06.)

Wir waren wieder auf einem Seminar und haben verdammt viel gelernt.

Freitag, am späten Nachmittag fuhren wir drei los in Richtung Meringen (Bayern). Sicher und heil sind wir am Hundeplatz in Meringen angekommen, zwar mussten wir bei Dämmerung unser Lager aufschlagen, dafür hatten einen super Stellplatz.
Samstagfrüh ging es nach einem guten Frühstück los.
Begonnen wurde mit der Theorie in der Theo Sporrer sehr ausführlich erklärt, wie sie die Fussarbeit, die Positionen und Wendungen aufbauen sowie weiterarbeiten. Nach der Theorie folgte die Praxis. Quincy und ich durften auch unser gelerntes zeigten, zwar waren wir noch etwas steif, haben uns dennoch gut präsentiert.
Wertvolle Tipps bekamen, wir für das leichte vorprellen und das Sitz.
Im zweiten Teil des Tages folgte wieder die Theorie. Diesmal war der Schutzdienst dran mit Stellen und Verbellen, Blockflucht und Angriff aus der Bewegung. Unsere Schwerpunkt lag auf den Griffen, den die muss das Q auch lernen zu halten, vor allem voll.
Theo und Petra arbeiteten dabei den ganzen Tag als ein super eingespieltes Team. 
Dabei habe ich echt viel über das Handling bei der Arbeit an der Leine lernen können.
Abends saßen wir dann noch bei einer kleinen Runde mit Petra und Theo Sporrer zusammen. Robert und ich hatten damit die Möglichkeit den beiden viel zu Fragen aber auch Neuigkeiten im Hundesport zu quatschen.
Der Sonntag hatte es wettertechnisch nicht gut mit uns gemeint. Nachdem man am Tag zuvor von der Sonne verwöhnt wurde. Übernahm der Regen die Regie und komplett 24h lang.
Naja was echte Hundesportler sind, lässt auch das nicht abhalten zu trainieren.
Wieder ging es mit der Theorie für die UO los zum Thema Apport, Sprünge und Voraus.
Im praktischen Teil zeigten wir unseren Stand des Apports, wobei wir wieder Tipps bekamen um keine eventuelle Fehler zugestiegen, die sich leider bei mir eingeschlichen haben.
Beim Transport im SD haben wir schon ziemlich ähnlich so gearbeitet wir Sporrers. Das haben aus dem Theorieteil entnehmen können.
Auch in der Runde arbeite Theo an den Griffen von Quincy, wo man schon erste kleine Verbesserungen sehen konnte.

Zum Schluss muss ich sagen, dass es ein sehr gelungenes Seminar war mit einer guten Organisation, netten Leuten und einem tollem Platz.
Vielen Dank auch an Theo und Perta, die sich bei jedem Einzelnen super viel Mühe gegeben haben. Sie arbeiteten mit viel Ruhe und Entspanntheit mit jeden Team zusammen. Dabei konnte man den beiden auch eine menge fragen stellen, die auch jedes mal ausführlich beantwortet wurden. Top!
Weitere Impressionen zum Seminar sind auf der Meringer-Homepage zu finden.