Aischa's letztes Turnier

Nachdem dieses Jahr zum Berliner Bären Cup einen totalen Einbruch im Agility hatten und wir eigentlich die Agi-Leine schon längst an den Nagel gehangen haben, wollte ich uns noch ein letzten schönen Abschluss geben.

Seit Ende Mai sind wir keine Turniere mehr gelaufen und das Agi-Training war auch eher selten.

Aber ein halbes Jahr Pause und eine LM im VPG hat uns gut getan. Zum 4. Radebeuler Nikolauscup wollte ich Aischa und vor allem mir einen schönen Abschluss aus der Agi-Szene geben.

Mit doch einem mulmigen Gefühl bin ich an den Start gegangen. Achja um Aischa nicht komplett den Spaß zunehmen sind wir bei den Senioren gestartet ohne Slalom, Wippe und nur 50er Sprunghöhe ist es schon angenehmer.

Aber die Parcours waren nicht zu unterschätzen, viele Wendungen und enge Sprünge waren teilweise zu absolvieren.

Begonnen wurde mit den Jumpings und wie gesagt ich ging mit einem mulmigen Gefühl an den Start. Läuft Sie mit? Hat Sie Spaß? Wird doll wird von der Reithallenatmosphäre beeindruckt sein?

 

Aber die Gedanken waren ganz schnell nach der ersten Hürde weg. Sie lief super mit und löste mit mir den Parcour souverän. Am Ende kamen wir fehlerfrei ins Ziel. :-)

 

Der A-Lauf war ebenso anspruchsvoll und kämpften uns gemeinsam super durch das Wirrwarr von Hinternissen. Leider war ich an der Vorletzten Hürde schon mit dem Gedanken nicht mehr bei der Sache und schob Aischa an der Hürde vorbei.

Aber mit einer Verweigerung und einigen Abschiedstränen im Ziel holten wir uns auch hier noch den ersten Platz.

 

Ich bin total Stolz auf meine Maus. Sie hat mir nochmal einen wunderschönen Turniertag gemacht und alles aus sich rausgeholt.

Jetzt darf Sie mit Mimi gemeinsam am Turnierrand rentnern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0